Kompetenzzentrum Pflege 4.0

Digitale Lösungen zur Unterstützung der Pflege

Das Vorhaben verfolgt das Ziel, gemeinsam mit einem freien gemeinnützigen Träger mit besonderer pflegerischer Expertise, ein Kompetenzzentrum für Pflege 4.0 zu etablieren. Dieses Kompetenzzentrum vernetzt die relevanten Akteurinnen und Akteure im Kontext Digitalisierung und Pflege und zeigt auf wie digitale Lösungen zur Unterstützung der Pflege, hier insbesondere der Pflege zu Hause, aussehen können

Die folgenden Fragestellungen werden im Rahmen des Vorhabens bearbeitet:

  • Welche technischen Assistenzsysteme, insbesondere im häuslichen Umfeld, die Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen tatsächlich verbessern und pflegende Angehörige entlasten können?
  • Welche Maßnahmen helfen die Informationen zu Assistenzsystemen zu verbreiten und dafür zu sorgen, dass sie bei den Betroffenen ankommen?  
  • Welche ethischen, finanziellen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen sind dabei zu klären?

Das DAI-Labor verfolgt die folgenden Teilziele:werden folgende Teilziele verfolgt:

  • Gründung und Koordinierung eines Expert/-innengremiums zur Erarbeitung von Qualitätskriterien und Empfehlungen von digitalen Unterstützungslösungen im häuslichen Umfeld
  • Entwicklung einer virtuellen Musterwohnung welche eine konfigurierbare, virtuelle Wohnung, die mit dem ausgewählten digitalen Assistenten ausgestattet ist, und über Web (3D) und VR betrachtet werden kann
  • Ermöglichung von Technikerleben im Rahmen des Showrooms des DAI-Labors und auf ausgewählten Veranstaltungen und Events
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Verbreitung der Ergebnisse

Partner
Steckbrief
Projektkürzel:
Pflege 4.0
Projekttitel:
Kompetenzzentrum Pflege 4.0
Laufzeit:
01.04.2020 ⇢ 30.06.2021
Webseite:
Kompetenzzentren:
Förderer:
Foerderer_senGPG_logo